Chlor - Ernährungslexikon - b-esser.club

Chlor

Search for glossary terms (regular expression allowed)
Term Definition
Chlor

Chlor ist ein Mineral und wird zu den Mengenelementen gezählt. Es spielt eine bedeutende Rolle bei der Aufrechterhaltung der elektrischen Spannung die zwischen dem Innen – und Außenraum einer Zellmembran liegt.

Chlor kommt am häufigsten in den Zellzwischenräumen, in der Blutflüssigkeit und in der Lymphflüssigkeit vor.
Chlor ist aber ebenso ein wichtiger Bestandteil der Magensäure und indirekt dort auch an der Abtötung der Keime zuständig, die mit der Nahrung aufgenommen werden.
Hauptlieferant von Chlor ( Chlorid) ist in erster Linie das Speisesalz. Die Wahrscheinlichkeit, über die Nahrung zu wenig Salz aufzunehmen, ist in Mitteleuropa – schon alleine durch die vermehrte Zufuhr von Fertiggerichten, aber auch durch den Verzehr von Wurst, Käse und Brot eher gering.
An einen Chloridmangel ist in Ausnahmefällen bei starkem Schwitzen, Erbrechen und Durchfall zu denken.
Wird Chlorid vermehrt aufgenommen oder zu wenig ausgeschieden ( etwa bei Nierenisuffizienz) , kann es zu einem Chlorid Überschuss kommen.
Dieser Chlorid Überschuss kann eventuell zu Bluthochdruck führen. Eine Gegenmaßnahme wäre eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr bzw. eine verminderte Aufnahme von Speisesalz. Eine Abklärung durch den Arzt/die Ärztin ist unerlässlich.

Zugriffe: 212

Interessert?

Dann starten Sie ein kostenfreies Abo und klicken Sie durch den kurzen Fragebogen:

fragebogen

Zum Seitenanfang Cron Job Starts